Pandurensteig

Im Sommer 2009 sind meine Freundinnen Uli mit ihrem Haflinger Rocky, Ramona mit ihrer Haflingerstute Romana und ich mit meinem Aaroun von Passau auf dem Pandurensteig in Richtung Waldmünchen aufgebrochen. Unsere Wanderritte werden von Uli geplant. Die Fahrzeuge fährt mein Mann Eugen immer von einem Nachtquartier zum nächsten. In diesem Jahr waren wir mit zwei Fahrzeugen und Pferdeanhängern unterwegs. So konnte Eugen untertags immer seinem Hobby joggen frönen, da er nachdem er das erste Fahrzeug zum nächsten Übernachtungsort gefahren hat, zurück läuft und das zweite Fahrzeug holt. Dadurch haben wir den Luxus und können unbeschwert den ganzen Tag reiten. Wir übernachten in den Pferdehängern auf Feldbetten und die Pferde übernachten auf Weiden.

Der Pandurensteig ist ein Fernwanderweg, der teilweise durch das wunderschöne Vilstal führt. Manche Strecken sind befestigte Wege, wir stießen aber auch auf schwierige Hindernisse, wie zum Beispiel schmale Fußgängerbrücken und Treppen, die mit Pferden nicht zu überwinden waren. Da sind wir dann auch mal auf eine stillgelegte Bahnstrecke ausgewichen, das war ganz schön aufregend.